Teil 5 – Machtsysteme aufgeben

Technologisches Umfeld für ein Vollgeld

Kapitel 4: Technologisches Umfeld für die Verwendung eines Vollgeld :

Ziel der Studie über das technologische Umfeld ist es, den Stand der technischen Fortschritte und der Innovation in einem bestimmten Sektor zu ermitteln. Dazu gehören: die Entwicklung der Ausgaben für Forschung und Entwicklung von Unternehmen; die neu eingereichten Patente; die neuesten wissenschaftlichen Entdeckungen mit technologischen Anwendungen; die Veralterungsrate der heutigen Technologien.

Diese Frage, die auf die Verwendung eines Vollgeld übertragen wurde, bezieht sich auf die Entwicklung von Transaktionen für Aufwärts- und Abwärtsspekulationen an den Finanzmärkten. Diese Spekulation ist die Quelle der Gewinne von Aktionären und Finanziers. Sie nutzt die modernsten Technologien. Aber all diese digitalen Technologien verursachen auch die digitale Verschmutzung.

Chancen oder Gefahren für die Verwendung einer vollen Währung?

Die Kenntnis dieser Manipulations- und Spekulationstechniken der angelsächsischen Finanzoligarchie ist unverzichtbar, um ein schuldenfreie Vollgeld wieder einzuführen.

Der Grund dafür ist einfach und offensichtlich: Sie haben die Verwendung des vollen Geldes abgeschafft und werden es nicht hinnehmen, durch die Einführung des neuen vollen Geldes ruiniert zu werden. Zur Selbstverteidigung sind sie in der Lage, die schlimmsten finanziellen, wirtschaftlichen und auch zwangsläufig politischen Krisen herbeizuführen. Ansonsten bleiben Kriege, Völkermorde, die in Zukunft durch den Einsatz von Viren und genetischer Manipulation im Gesundheitswesen geschehen, Klimawandel und Ernteausfälle… Sie können es!

Zusammenfassung der Diagnose der externen Umgebung eines Vollgeld (PESTEL -Methode)

DAS VOLLGELD GEHÖRT UNS

Teil 2: Strategische Analyse :

II Externe Diagnose

Chancen und Bedrohungen in dem Vollgeldungsumgebung
für neue Nutzung in Lebensnetzwerken.

Kapitel 4 Technologisches Umfeld

Ch 1 POLITISCHES UMFELDCh 2 WIRTSCHAFTLICHES UMFELDCh 3 SOZIOLOGISCHES UMFELDCh 4 TECHNOLOGISCHE UMGEBUNG
Der Kampf gegen eine private Zentralbank

Jefferson, Jackson, Lincoln, Kennedy,

Maurice Allais warnt die Politiker

Initiativen für ein Vollgeld

Die Bedrohung durch die angelsächsische Finanzoligarchie

Pierre Leroux und Assoziationen

Karl Marx und American Banker
Wirtschaft, die sich verteilt

Freier Handel/Protektionismus

die Kapitalmehrkosten

die Schuldenlast

Rückzahlung von Staatsschulden

Lösung zur Schuldentilgung
Verarmung der Bevölkerung

Ungleichheiten des Erbes

Gewalt der Reichen, 

Diskreditierung der Eliten

solidarische Dörfer
Marinaleda, Ungersheim

die SEL : lokale Austauschdienste

lokale Währungen

private Währungen
Verkauf von Finanzinstrumenten

Kasinowirtschaft

Die Börsen steigen, die Wirtschaft ist flach

Die große Finanzblasenmaschine US

5 Beweise, dass die Finanzwelt verrückt geworden ist

Die Blockchain ein gemeinsames Gut
Ch5 ÖKOLOGISCHE UMGEBUNGCh 6 RECHTLICHES UMFELD
Klimawandel

Energieübergang, nachhaltige Entwicklung

politische Ökologie

Was ist politische Ökologie

Klimakonvention
Die Währung kontrolliert die Wirtschaft

Allein die Zentralbank schafft Geld

außerbilanzielles Management von Geschäftsbanken

Währung im mittelalterlichen Europa

die Schweizer Initiative “Vollgeld”
die Währung, die Eigentum der Geschäftsbanken ist

Glass-Steagall Act, Sicherheitslösung

Erhöhung der fraktionierten Reserven

Die” Lösung gegen Bankenkrisen.

1) Verkauf von Finanzinstrumenten, die die Schulden zusammenfassen.

Eine Schuld ist ein Versprechen, sie zu einem bestimmten Zeitpunkt zurückzuzahlen. Der Besitz von Schulden bei jemandem oder einem Land kann eine Garantie dafür sein, dass das Geld, das für den Kauf dieser Schulden verwendet wird, zu dem vereinbarten Zeitpunkt mit den entsprechenden Zinsen ausgezahlt wird, da einige Kreditnehmerländer im Prinzip nicht insolvent werden können.

Industrialisierung des Verkaufs von Finanzinstrumenten

Forschung und Entwicklung im Bereich der Bankentechnologie wurden während der Krise von 2006 deutlich, als Hypotheken, Subprime-Hypotheken, auch für Haushalte, die bereits hoch verschuldet sind und die mit variablen Kreditzinsen schnell insolvent wurden, als diese Zinssätze mit der Krise stark anstiegen. Die Krise von 2008 beruht auf der Industrialisierung des Verkaufs von Wertpapieren, deren Inhalt aus verschiedenen öffentlichen oder privaten Schulden mit mehr oder weniger hohen Wahrscheinlichkeit der Nichteintreibung besteht, den toxischen Wertpapieren, deren berühmteste damals die CDS waren. Wir haben diese Krise auf der Seite “unsere lieben Feinde, die Verfahren, die sie benutzen” Lis Kopulinnovation vorgestellt.

Die Innovation von Lis Copula.

Diese Neuerung, die auf einem statistischen Instrument des Mathematikers David Li, Li‘s Kopula von der JP Morgan Bank, beruht, wurde in dieser Bank vom Team von Blythe Masters ab 1994 und vor allem nach 2000 entwickelt.

Sie präsentiert die CDS auf diese Weise: “Durch die Beseitigung der Barrieren zwischen verschiedenen Klassen, Laufzeiten, bewerteten Kategorien, Seniorenschulden usw. werden Derivate enorme Möglichkeiten schaffen, die mit der Bewertung eines Kreditrisikos verbundenen Diskontinuitäten zu nutzen und zu nutzen.” …/… “

Durch die Ausweitung der Liquidität sind derivative Kredite das Äquivalent eines “kostenlosen Teils”, durch den sowohl Verkäufer als auch Käufer eines Risikos von der Effizienz profitieren, die mit Gewinnen verbunden ist.”

Im Klartext für einen Verfechter der “aggressiven” Spekulation an der Börse wie George Soros, der Finanzkrisen nicht mag, die von anderen ausgelöst werden. „Credit Default Swaps sind destruktive Instrumente, die gesetzlich verboten werden müssen… Das läuft darauf hinaus, den Nachbarn bis zum Todesfall zu versichern und ihn dann zu töten, um die Versicherungsprämie zu kassieren.“ George Soros 12. Juni 2009 on Bloomberg TV. (Quelle: Blythe Masters, Pierre Jovanovic, Der Garten der Bücher, 2011).

Diese Innovation verursachte finanzielle Schäden. Das Verfahren ist vor allem mit Versicherungstechniken verbunden, aber die Versicherungen beruhigen sich, um die Risiken zu vereinen und sie zu bewältigen. Das sind riesige Summen, die gebunden werden müssen. Im Gegenteil, Geschäftsbanken wollen Finanzprodukte aus der Verschuldung ihrer Kunden schaffen, ohne große Mittel mobilisieren zu müssen, und das CDS-Produkt wurde so konzipiert, dass es noch weniger Vermögenswerte als Sicherheit verwendet… da das Risiko statistisch gesehen kaum realisierbar war… auch wenn es schließlich massiv realisiert wurde!

Wir haben gesehen, wie die privaten Zentralbanken und die FED als erste den Übergang von Zahlungsausfällen von Handels- und Zentralbanken auf dem Rücken der Staaten geschafft haben, dem größten Überfall in der Geschichte.

Der Schuldenstand Griechenlands Anfang der 2010er Jahre.

Die zunehmende Verschuldung einiger Staaten, nicht anderer, ist Teil des politischen Arsenals der angelsächsischen Finanzoligarchie, um ihre Weltregierung zu entwickeln. Das Ziel besteht darin, den Reichtum beider Seiten zu erfassen, zu stehlen, insbesondere die Ersparnisse der Bürger und das Vermögen der Staaten oder der “etwas weniger reichen Staaten”.

Die Bank Goldman Sachs hat sich auf die Suche nach Macht über Staaten oder Sparer, Finanzunternehmen, spezialisiert.

Dieser Bericht von Arte erklärt den Fall der griechischen Verschuldung Anfang der 2010er Jahre.

Frage: Wie hoch ist die Gewinnrate dieser Bank, wenn eine Geschäftsbank Geld von der US-Zentralbank (FED) zu einem Zinssatz von 0,01 % leiht und Griechenland einen Kredit zu einem Zinssatz von 17 % gewährt? Antwort : Sie erhalten einen Multiplikatorkoeffizienten von 1.700, d. h. Gewinne, die außerhalb einer Finanzkrise oder eines Krieges unmöglich sind.

Im Jahr 2021 wurde bekannt, dass die griechische Regierung Rafale-Flugzeuge und für ihre Marine Fregatten mit Elektronik in Frankreich und als gebrauchtes Material kauft. Die Hochfinanz setzt ihre Organisation regionaler Kriege fort, die in Friedenszeiten unmögliche Gewinne und Gewinne bringen. Während die Konflikte im Nahen Osten über fossile Brennstoffe, Öl und Gas weiter eskalieren, nähert sich die Gefahr eines Konflikts zwischen der Türkei und ihren Nachbarländern, jetzt auf der westlichen Seite, Griechenland, Libyen und Nordafrika, wieder einmal der Region an, die am reichsten an Ersparnissen und Kulturerbe ist, Westeuropa, das dieses Mal nach den beiden Weltkriegen des 20. Jahrhunderts das dritte Mal war.

Der Fall der Ukraine

In der Ukraine haben die Orange Revolution und die Ereignisse auf dem Maidan einen neuen Nährboden für politische Spannungen zwischen dem Westen und Russland geschaffen.

Dokument:

“Der Krieg in der Ukraine erschien den Amerikanern zunächst als zusätzliches Problem, dann sahen sie ihn als Chance. Das hat sich konkret in der NATO-Erweiterung niedergeschlagen, auch wenn die Türkei die Sache aus eigenem Interesse unaufgeregt bremst, und dann in der zunehmenden Abhängigkeit der Europäischen Union von den USA, sowohl in Bezug auf die konventionelle Sicherheit als auch im Energiebereich. Die Vereinigten Staaten spielen hervorragend. Ich möchte, dass die Europäer lernen, so gute Strategen zu werden wie sie. Das ist eine Schlüsselfrage für die Zukunft der Europäischen Union.”

Quelle:

https://www.ifri.org/fr/espace-media/lifri-medias/etats-unis-seront-grands-gagnants-de-guerre-ukraine

Die Verschuldung eines Landes ist nur der Ausgangspunkt dieser kriminellen Politik der internationalen Plutokratie. Ihre Weltregierung strebt die Abschaffung der Nationalstaaten an, um deren ausschließlichen Gebrauch von Kollektiveigentum durchzusetzen, so wie sie auch das private Eigentum, insbesondere das der Bauern auf ihrem Land, abschafft.

2) Die Kasinowirtschaft und die Gewinne der Spekulanten außerhalb der Realwirtschaft.

Die Computer- und Telekommunikationstechnologien haben der gesamten Wirtschaft einen Marktwert verliehen. Spekulationen beruhen auf der Schätzung eines künftigen Werts anhand von Bedingungen, die nach den Wahrscheinlichkeiten berechnet werden.

Das fiktive Kapital.

Neben dem wirtschaftlichen, sozialen und technischen Kapital einer Organisation entwickelt diese Börsenspekulation das fiktive Kapital.

Dokument:

« In einem brillanten Essay, der eine Alternative zu Thomas Pikettys Buch darstellt, demonstriert der Ökonom Cédric Durand die Logik der “Finanzstabilität”und des “fiktiven Kapitals”, plädiert für die Entakkumulation und bezeichnet die Kämpfe gegen das Finanzwesen. (Das fiktive Kapital von Cédric Durand, Die normalen Wiesen, 17 Euro) Seiner Ansicht nach ist es der Aufstieg einer Form von “fiktivem Kapital”, das die finanziellen Interessen über die Interessen der Realwirtschaft stellt und uns unsere politische Zukunft raubt.

Diese elementaren Formen von fiktivem Kapital explodierten: Von 1980 bis 2012 wuchs ihr Gewicht in den großen reichen Volkswirtschaften um 150 bis 350 Prozent des BIP. Damit das fiktive Kapital seinen Wert behält – was die Beamten für Finanzstabilität fordern! – die Wertpapiere müssen jederzeit einen Käufer finden. Das nennt man “Liquidität”. Und diese Liquidität wiederum hängt davon ab, ob die erhofften finanziellen Gewinne realisiert werden. Wenn die Regierungen nach einer Krise erklären, dass sie für die Finanzstabilität kämpfen müssen, dann sagen sie in Wirklichkeit, dass sie für das Recht auf finanzielle Gewinne kämpfen müssen.

Dieser Aufstieg des fiktiven Kapitalbestands ist eine Aneignung unserer Zukunft. Das ist ein Bestand an finanziellen Gewinnversprechen, die in Zukunft erfüllt werden müssen. Während die liberalisierte Finanzwelt am Rande zur Beschleunigung der Innovationen beitragen konnte, ist ihr rasanter Aufschwung hauptsächlich auf eine Logik der “Enteignung”zurückzuführen. Dieses Konzept, das ich vom marxistischen Geografen David Harvey entnehme, bezeichnet außerwirtschaftliche Mechanismen, die Profit generieren. Sparpolitik und strukturpolitische Maßnahmen zur Deregulierung der Arbeit und die Kommerzialisierung neuer Bereiche sind nichts anderes als Maßnahmen zur Erfüllung der Gewinnversprechen, die sich in Form von fiktivem Kapital angehäuft haben.

…/…Die Übernahme der Kontrolle über die Aktionäre in den Unternehmen ist untrennbar mit dem Aufkommen neuer Manager verbunden, die sich weniger um das Unternehmen und seine Arbeitnehmer sorgen als um spekulative Interessen. Und das Aufkommen dieser neuen Manager führt dazu, dass ihre Einkommen (durch Aktienoptionen usw.) an die der Aktionäre angepasst werden. Daher kann man den Aufstieg der Finanzialisierung und die Dynamik der Lohnungleichheit nicht trennen, mit der Umstrukturierung der gewerkschaftlichsten Unternehmen, der Schaffung von Arbeitsplätzen für schlecht bezahlte Dienstleistungen.»

Quelle: http://www.regards.fr/web/article/cedric-durand-l-essor-frenetique

Die Casino-Wirtschaft

Das folgende Diagramm zeigt den Kreislauf der Realwirtschaft und der Schattenwirtschaft, der Kasinowirtschaft.

„Fiktives Kapital“: Den in der Zukunft erhofften Strömen heute einen Wert verleihen. Es ist die Operation, die es ermöglicht, Schulden, Aktien und Staatsschulden einen Wert zuzuordnen. Das ist Vorwegnahme und Spekulation.

Nach der Krise von 2006-2008, die sich 2021 fortsetzt, haben wir die spekulativen Bewegungen der 2010er Jahre und ihre verhängnisvollen Folgen für die gesamte Menschheit erlebt.

Um sich wieder gesund zu machen, begannen die Spekulanten mit den Ölpreisen. Sie haben die Preise in die Höhe getrieben und dann festgestellt, dass die Erzeugerländer stark bewaffnet waren und dass diese Spekulation Diktaturen oder Theokratien stärkte, kurz gesagt, einer herrschenden Klasse diente und ihre Völker zunehmend darunter litten. Daraufhin spekulierten die Wall-Street-Spekulanten nach unten, um neue und große Börsengewinne zu erzielen.

Aufwärtsspekulationen haben sich auf Lebensmittel verlagert. “Seltene Lebensmittel, gute Aussichten, eine Investition rentabel zu machen”! Mit diesen Worten wollte die UBS im Februar 2008 Investoren anlocken. “Gold ist auf den Feldern”, titelte die “Frankfurter Allgemeine” im Januar 2012. Investitionen in landwirtschaftliche Werte schienen attraktiv.

Der Wettlauf um Rohstoffanlagen begann. Die Folge ist im Nahen Osten bekannt: Eine stärkere Diktatur und steigende Lebensmittelpreise haben den “arabischen Frühling”und die Aufstände des Elends anderswo genährt.

Dokument:

Die Weltbörsen steigen, die Wirtschaft stagniert.

Wie wurde dieser Dokumentarfilm geboren?

Ich hatte mehrere Filme den Rohstoffen gewidmet, und die Idee, das Öl zu bekämpfen, war mir im Kopf. Der Schwarzgoldsektor ist so lukrativ und seine Funktionsweise ist so komplex, dass ich die wirtschaftlichen und geopolitischen Herausforderungen verstehen wollte, die sich hinter… Zwischen 2014 und 2016 hat der Ölpreis 70 % seines Wertes verloren. Das war mir ein Klick.

Was ist passiert?

Seit den 1970er Jahren lebt die Welt unter der Bedrohung des “Peak Oil”: der schicksalhafte Moment, in dem die Reserven erschöpft sind. Entgegen allen Erwartungen ist das genaue Gegenteil eingetreten. Wir erleben derzeit eine weltweite Überproduktion, die mit dem Aufkommen von Schieferöl in den USA zusammenhängt. Bereits 2012 stellte der französische Analyst Alexander Andlauer jedoch fest, dass in Texas zahlreiche Lagerstätten in Betrieb genommen wurden, und prognostizierte den Zusammenbruch der Ölpreise. Aber damals hielten ihn alle für verrückt.

Ihr Film zeigt einen unglaublichen Arm zwischen Saudis und Amerikanern.

Die OPEC (Organisation der Erdöl exportierenden Länder), zu der auch Saudi-Arabien gehört, wurde gegründet, um den Ölförderländern weltweit politisches Gewicht zu verleihen. 1973 beschlossen sie, die Wasserhähne abzuschalten, um den Ölpreis in die Höhe zu treiben und damit den ersten Ölschock auszulösen. Doch zu Beginn der 2010er Jahre haben die Saudis die Schieferölproduktion der USA völlig unterschätzt. Von 2014 bis 2016 senkten sie den Preis für Brent, um die Amerikaner zu zwingen, auf die Knie zu gehen. Es war ohne die Fähigkeit der Amerikaner zur Anpassung und Widerstandsfähigkeit zu zählen… sodass die USA heute 11 Millionen Barrel pro Tag produzieren, gegenüber Saudi-Arabien, das 10 Millionen Barrel pro Tag produziert. Was für ein tolles Theater!

Der Film zeigt, dass die Finanzmärkte das Öl seit den 1970er Jahren übernommen haben. Sie sahen in dieser Ressource ein fantastisches Spekulationsprodukt. 2007 stieg das Fass auf bis zu 147 Dollar. Ein absoluter Rekord! Mit außergewöhnlichem Zynismus erinnert sich eine Ex-Traderin im Dokumentarfilm an eine gesegnete Zeit, als die Welt rückwärts ging… Sie zeigt die gleiche entflechtene Realität wie Martin Scorsese in Der Wolf der Wall Street. Heute ist der Einfluss der Finanzwirtschaft auf das Öl immer noch real. Der Markt fungiert im Falle einer Wirtschaftskrise als Barometer.

Quelle: https://www.telerama.fr/television/le-petrole,-un-monde-de-brut-a-decouvrir-sur-arte,n5908305.php

Dokument:

Der Preis für ein Barrel US-Öl ist am Montag, dem 20. April 2020, stark gefallen. Die Spekulanten waren sogar bereit zu zahlen, um sie loszuwerden! Der starke Einbruch am schwarzen Montag ist zwar auf technische Gründe zurückzuführen, zeigt aber einen strukturellen Abwärtstrend auf den internationalen Ölmärkten.

Noch nie gesehen! Der Preis für das Barrel WTI, das als Referenz an der New-Yorker Börse dient, ist am Montag um mehr als 100% gefallen.

Der Vertrag von West Texas Intermediate – der im Keller des Bundesstaates Texas gepumpt und in Oklahoma gelagert wurde – für die Lieferung im Mai endete mit rund 40 Dollar im Minus. Einige Spekulanten waren also bereit zu zahlen, um sie loszuwerden!

Das Ausmaß des Rückgangs ist aber auch auf die Finanzialisierung des Schwarzgoldmarktes zurückzuführen, wie der Ökonom Maxime Combes, Sprecher des Vereins Attac, hier erklärt: “Bevor Öl ein physisches Barrel ist, ist es heute ein Finanzprodukt wie jedes andere, das also Spekulationen nach unten ausgesetzt ist.” Konkret heißt es: “Ein Barrel Öl wird tausende Male in Form von Verträgen gehandelt, bevor es überhaupt extrahiert und physisch geliefert wird”, erklärt der Ökonom. Für Spekulanten in Weißen Pässen, die bequem hinter ihrem Computer installiert sind, wäre die Lagerung von “echtem”Öl viel zu teuer. So werden die “Händler derzeit ihr “Papieröl”, die berühmten Lieferverträge für Mai, loswerden”, aber “niemand will sie kaufen”, fasst Maxime Combes zusammen.

https://www.marianne.net/economie/speculation-baisse-de-la-demande-guerre-des-prix-les-raisons-de-la-chute-des-cours-du

Dokumentende:

3) Hochfrequenzhandel (HF)

Eine Folge dieser kontroversen und kriminellen Spekulationen war die Idee, in aller Ruhe außerhalb der Realwirtschaft und geopolistischer Überlegungen spekulieren zu können.

Die Finanzwelt berechnet gerne alles, und Computer mögen Algorithmen. Das Ganze bildet dann den Hochfrequenzhandel (THF), das scheinbar leistungsfähigste Arbeitsinstrument für Spekulanten und Händler, deren Betreiber.

Dokument: Ausschnitte

Der Hochfrequenzhandel (THF) besteht aus der schnellen Ausführung von algorithmisch gesteuerten Finanztransaktionen, so das Wörterbuch. Es handelt sich um eine Modalität des automatischen Handels. Virtuelle Marktbetreiber können Börsengeschäfte in der Mikrosekunde (0,000001 Sekunden) durchführen. Die Transaktionsgeschwindigkeit des THF betrug Ende des Jahrzehnts 2010 noch 20 Millisekunden. 2011 stieg sie auf 113 Mikrosekunden (181-mal höher, ndlr). Auf der Grundlage dieser technischen Mittel setzen die THF-Betreiber Handelstaktiken ein. Meiner Meinung nach ist es besser, von “Taktik” – sehr kurzfristig – zu sprechen als von Strategie, die eine längerfristige Vision beinhaltet.

…/…Die Praxis des THF verstößt nicht gegen das Gesetz, sie ist sehr wenig geregelt. Sie beruht auf gut beherrschten Computer- und Mathematiktechniken. Sie ermöglicht regelmäßige und erhebliche Gewinne. Das erklärt den Aufschwung: Es ist seit langem bekannt, dass jede technische Innovation irgendwann umgesetzt wird. Außer in Fällen, in denen die Rentabilität nicht erreicht ist.

Wem nützen diese Algorithmen?

THF generiert Gewinne. Für einen Börsenbetreiber ist dies ein ausreichendes Interesse. Das ist sogar die einzige Motivation. Umso mehr, als meiner Meinung nach – aber ich wiederhole, es fehlt uns an Studien – die sehr kurzfristige Verwendung von THF keineswegs daran hindert, auch mittel- oder langfristige Strategien zu nutzen.

…/… Wenn die Frage des THF auf die Finanzwelt ausgedehnt wird, ist nicht die Automatisierung das Hauptelement, denn heute ist alles automatisiert oder kann automatisiert werden. Problematisch erscheint mir die Feststellung von Kearns: “Ein riesiges System, das keine Wissenschaft beschreiben kann”. Er hat recht.

Quelle: https://www.bastamag.net/Le-trading-haute-frequence-Un

Dokument: Ausschnitte

Donnerstag, 25. April 2013

…/…Trotz dieser Schwäche der Weltwirtschaft steigen die Aktienmärkte in die USA und steigen in Europa an, oder die Rezession tobt.

Die Entkopplung zwischen der Realwirtschaft und der “virtuellen Wirtschaft”wird immer wichtiger. Die Ursache ist einfach:

  • In der Realwirtschaft herrscht Sparsamkeit, Steuererhöhungen, Haushaltskürzungen und schwache Lohnerhöhungen bluten sie aus.
  • In der virtuellen Wirtschaft herrscht Begeisterung über steigende Ergebnisse (niedrige Lohnkosten!), aber vor allem über die enormen Geldmengen, die die Zentralbanken in die Finanzmärkte fließen: 1000 Milliarden Dollar, die den europäischen Banken zu einem lächerlichen Zinssatz über 3 Jahre verliehen werden, mehr als 1000 Milliarden Dollar an Vermögenswerten, die die US-Zentralbank jährlich auf den Finanzmärkten kauft, und mehr als 500 Milliarden Dollar an Vermögenswerten, die die japanische Zentralbank jährlich kauft. Es ist sogar möglich, dass eine neue Aktienblase aufbläht.

Nehmen Sie die Armen und geben Sie den Reichen: das System dreht sich um den Kopf!

Aus diesem Grund müssen wir ein anderes System erfinden, den Staat wieder in den Mittelpunkt des wirtschaftlichen Spiels stellen, indem wir ihm die Hand an die Zentralbank geben, damit die Schaffung von Währung zur Finanzierung von Projekten in der Realwirtschaft verwendet wird, von nützlichen, rentablen Projekten (Übergang zu erneuerbaren Energien, Huckepackverkehr, Elektro- oder Wasserstoffautos …), die die gesamte Wirtschaft bewässern und nicht auf dumme Weise Geld in die Finanzmärkte pumpen und damit den Anstieg der Vermögen anheizen.

Wir haben das in den 45-80er Jahren mit dem Atomprogramm, dem Programm für Trinkwasser- und Abwasserleitungen und dem Programm für Telefonleitungen für alle getan. Wir müssen mit der Infrastruktur der Zukunft beginnen, indem wir die Erfordernisse des Umweltschutzes und der Endlichkeit der natürlichen Ressourcen (Energieübergang, Recycling, Ökodesign usw.) berücksichtigen.

Philippe Murer ist Finanzprofessor an der Sorbonne und Mitglied von www.forumdemocratique.fr

Quelle:

http://www.marianne.net/Pourquoi-les-bourses-mondiales-montent-elles-alors-que-l-economie-reelle-est-a-terre_a228394.html

Dokument, Auszüge: Wer ist der Meister der Spiele in der Wirtschaft Casino?

4) Die große amerikanische Blasenmaschine.

Matt Taibbi Rolling Stone – Juli 2009 übersetzt von J.L.

Goldman Sachs hat alle Formen der Marktmanipulation seit der Großen Depression hergestellt

Von technologischen Aktien zu hohen Benzinpreisen hat Goldman Sachs seit der Großen Depression alle Marktmanipulationen hergestellt – und sie wird es wieder tun.

Das erste, was Sie über Goldman Sachs wissen müssen, ist, dass es überall ist. Die mächtigste Investmentbank der Welt ist ein wunderbarer Vampir-Oktopus, der um die Menschheit gewickelt ist und seinen Sauger unnachgiebig überall dort eindrückt, wo Geld ist. Tatsächlich liest sich die Geschichte der jüngsten Finanzkrise, die auch die Geschichte des Zusammenbruchs des von Betrügern ruinierten US-Imperiums ist, wie das Who’s Who der Absolventen von Goldman Sachs.

…/… Die beispiellose Macht und Macht der Bank ermöglichte es ihr, Amerika in eine riesige Geldpumpe zu verwandeln, die jahrelang ganze Wirtschaftssektoren manipulierte, ihre Pfoten bewegte, wenn der eine oder andere Markt zusammenbrach, und sich ständig mit versteckten Kosten überhäufte, die Familien überall zerstören – Ölpreise, Verbraucherkreditzinsen, halb gefressene Pensionsfonds, Massenentlassungen, zukünftige Steuern zur Rückzahlung von Rettungspaketen. All das Geld, das Sie verlieren, geht irgendwo hin und geht im wahrsten wie im übertragenen Sinne an Goldman Sachs. Diese Bank ist eine riesige, hoch entwickelte Maschine, um den nützlichen Reichtum in den am wenigsten nützlichen, am meisten verdorbenen Stoff umzuwandeln – den reinen Profit bereits reicher Menschen.

…/… Sie machen das immer wieder mit dem gleichen Protokoll. Die Formel ist relativ einfach: Goldman befindet sich mitten in einer Spekulationsblase und verkauft Investitionen, von denen sie wissen, dass sie Scheiße sind. Sie saugen dann große Summen aus der Mittelschicht und der Unterschicht der Gesellschaft an, mithilfe eines ungültigen und korrupten Staates, der es ihnen ermöglicht, die Regeln im Gegenzug für ein paar Trinkgelder umzuschreiben, die die Bank den Politikern gibt. Am Ende, wenn die Blase platzt und Millionen gewöhnlicher Bürger auf der Scheide bleiben, beginnen sie den ganzen Prozess wieder, kommen zu unserer Rettung und leihen uns mit Interesse unser eigenes Geld, während sie sich als selbstlose Männer präsentieren, nur ein Haufen netter Typen, die hier sind, um der Maschine zu helfen, sich zu drehen. Seit den 1920er Jahren haben sie uns immer und immer wieder dasselbe angetan – und heute bereiten sie sich darauf vor, es noch einmal zu tun, indem sie die vielleicht größte und schamloseste Blase aller Zeiten erschaffen.

Wenn Sie verstehen wollen, wie wir in diese Finanzkrise gekommen sind, müssen Sie zuerst verstehen, wohin das ganze Geld gegangen ist – und um das zu verstehen, müssen Sie verstehen, wie Goldman in der Vergangenheit zurechtgekommen ist. Es ist eine lange Geschichte von genau fünf Blasen – einschließlich des Ölpreisanstiegs im letzten Jahr, seltsam und scheinbar unerklärlich. In jeder dieser Blasen und in den darauf folgenden Bailouts gab es viele Verlierer. Aber Goldman war nicht unter ihnen.

Der Goldman Sachs Commodities Index

…/…Mit seiner halb geheimen Ausnahme durch die Regierung wurde Goldman zum Chefarchitekten eines riesigen Wettraums.

Sein Goldman Sachs Commodities Index – ein Index, der die Preise der 24 wichtigsten Rohstoffe verfolgt, aber in dem das Öl übergewichtet ist – wurde zu dem Ort, an dem Pensionsfonds, Versicherungsgesellschaften und andere institutionelle Investoren massive langfristige Wetten auf die Rohstoffpreise platzieren konnten.

Alles wäre sehr gut gewesen, wenn es nicht einige kleine Probleme gegeben hätte. Eines dieser Probleme bestand darin, dass Indexspekulanten vor allem nach oben [37] und selten nach unten [38] wetten. Wenn diese Art von Verhalten gut für einen Aktienmarkt ist, dann ist sie verheerend für die Rohstoffe, weil sie die Preise ständig in die Höhe treibt. “Hätten die Indexspekulanten auch nach unten und nach oben Stellung bezogen, hätten Sie gesehen, wie die Preise gestiegen und gesunken sind”, sagt Michael Masters, Geschäftsführer eines Hedgefonds, der dazu beigetragen hat, die Rolle der Geschäftsbanken bei der Manipulation der Ölpreise aufzudecken. “Aber sie drücken die Preise in eine Richtung: nach oben.”

Der Ölhandel treibt die Preise in die Höhe

Aber es war nicht der reale Ölverbrauch, der die Preise in die Höhe trieb – es war der Handel mit Papieröl. Im Sommer 2008 hatten die Rohstoffspekulanten genug Optionen auf Öl[40] gekauft und gestapelt, um 1,1 Milliarden Barrel Öl zu füllen; das bedeutet, dass die Spekulanten mehr Öl in Papierform besaßen als in allen Lagertanks des Landes, einschließlich der strategischen Reserve[41]. Es war eine Wiederholung sowohl der Internetblase als auch der Immobilienblase, als die Wall Street die Tagesgewinne in die Höhe trieb, indem sie an Idioten Anteile einer fantastischen Zukunft verkaufte, in der die Preise ewig steigen würden.

In einem schmerzlich vertrauten Prozess schlug die Ölmelone im Sommer 2008 brutal auf den Bürgersteig ein, was zu einem massiven Vermögensverlust führte; der Rohölpreis sank von 147 auf 33 Dollar[42]. Wieder einmal waren die großen Verlierer normale Menschen. Die Rentner, deren Pensionsfonds in diese Scheiße investiert hatten, wurden abgeschlachtet: CALPERS[43], der Pensionsfonds der kalifornischen Beamten, hatte 1,1 Milliarden Dollar in Rohstoffe investiert, als der Sturz einsetzte. Und der Schaden kam nicht nur vom Öl. Aufgebläht durch die Rohstoffblase verursachten die Lebensmittelpreise weltweit Katastrophen, wodurch etwa 100 Millionen Menschen in den Hunger getrieben und überall in der Dritten Welt Hungeraufstände ausgelöst wurden.

Finanzsafari und Steuergelder

…/… Nach dem Zusammenbruch der Ölblase im Herbst 2008 gab es keine neue Blase mehr, um die Maschine zum Schnurren zu bringen – diesmal scheint das Geld wirklich weg zu sein, wie in einer globalen Depression. Die finanzielle Safari zog also woanders hin, und das große Jagdwild war der einzige verbleibende, dumme und unbehaltene Kapitalhaufen: Steuergelder. Hier, bei der größten Rettung der Geschichte, hat Goldman Sachs wirklich begonnen, seine Muskeln zu zeigen.

…/… Wie ist das möglich? Laut dem Goldman-Jahresbericht ist das niedrige Steuerniveau zum großen Teil auf Änderungen in der “geografischen Gewinnverteilung”zurückzuführen.

Mit anderen Worten, die Bank hat ihr Geld so verlagert, dass ihre Gewinne in ausländischen Ländern mit niedrigen Steuersätzen liegen. Weil unser Steuersystem für Großunternehmen völlig am Ende ist, können Unternehmen wie Goldman ihre Einnahmen in Steueroasen schicken und die Steuern auf diese Einnahmen auf unbestimmte Zeit verschieben, auch wenn sie im Voraus Abzüge von denselben steuerfreien Einkünften verlangen.

Deshalb kann jedes große Unternehmen mit einem Wirtschaftsprüfer, der zumindest ab und zu nüchtern ist, im Allgemeinen einen Weg finden, seine Steuern auf Null zu senken. In einem Bericht des Rechnungsprüfungsamtes der Regierung[49] wurde festgestellt, dass zwischen 1998 und 2005 etwa zwei Drittel aller großen Unternehmen, die in den USA tätig sind, keine Steuern zahlten.

Quelle: https://www.agoravox.fr/actualites/economie/article/goldman-sachs-la-grande-machine-a-59168

Die Führer des Finanzsystems brauchen keine technischen Argumente, während sie in den meisten wichtigen Ländern hauptsächlich politische Argumente verwenden, indem sie ihre Vertreter in strategische Positionen setzen. Wir haben in Frankreich und in der Schweiz gesehen, dass die Verfasser von Gesetzen, die die Staaten daran hindern, die Geldschöpfung direkt aus ihrem Finanzministerium zu nutzen, zum Präsidenten einer Großbank in ihrem Land befördert wurden. Diese Strategie ist global und trägt Früchte im globalen Regierungsprozess der angelsächsischen Finanzoligarchie.

Dokument , Auszüge: Goldman Sachs manipuliert weiterhin die europäische Wirtschaft. Veröffentlicht am 27.11.2012

Originaldokument: http://www.infowars.com/goldman-sachs-completes-economic-takeover-of-europe/print/

Französische Übersetzung:

http://euro-synergies.hautetfort.com/archive/2012/11/27/goldman-sachs-continue-de-manipuler-l-economie-europeenne.html

Die “überraschende”Ankündigung, dass der Kanadier Mark Carney zum Gouverneur der Bank von England ernannt wird, bedeutet, dass der, der dieses Jahr an der Bilderberg-Gruppe teilnahm, die virtuelle Dominanz von Goldman Sachs über alle großen Volkswirtschaften Europas ergänzt. …/…

Zero Hedge, der auch vorhergesagt hatte, dass Carney die Chancen infrage stellen und das Amt des Gouverneurs der BA sichern würde, stellt heute fest: “Alles, was wir verstehen und uns daran erinnern müssen, wie die globalen Ereignisse verlaufen, ist diese ganz einfache Sache: GOLDMAN SACHS IST ZUSTÄNDIG. Alles andere ist völlig zweitrangig.”

Wie die nachstehende Grafik zeigt (siehe Originalartikel), werden die Volkswirtschaften Frankreichs, Irlands, Deutschlands und Belgiens auch von Personen kontrolliert, die eine direkte Beziehung zu Goldman Sachs haben. Der riesige internationale Bankier, der für seine Tradition der Korruption und Insidergeschäfte bekannt ist, hat nun einen enormen Einfluss auf praktisch jede große westliche Wirtschaft auf der Welt.

Ende des Dokuments.

Der neue Kohlenstoffmarkt ist eine virtuelle Wiederholung des Rohstoff-Casinos

Dokument: Ausschnitte

Der neue Markt für Emissionszertifikate ist eine virtuelle Wiederholung des Rohstoffkasinos, das Goldman so gut fand, nur dass es eine leckere neue Besonderheit hat: Wenn der Plan wie erwartet voranschreitet, werden die Preise von der Regierung in die Höhe getrieben. Goldman wird das Spiel nicht einmal manipulieren müssen. Er wird es von Anfang an sein.

Wird dieser Markt größer sein als der Energieterminmarkt?

“Oh, er wird ihn um mehrere Köpfe überholen”, sagt ein ehemaliges Mitglied des Energieausschusses des Repräsentantenhauses.

Nun, wie wichtig ist das? Wenn Cap-and-Trade erfolgreich ist, werden wir dann nicht alle vor der katastrophalen globalen Erwärmung gerettet werden? Vielleicht – aber der Cap-and-Trade, wie Goldman es betrachtet, ist nur eine CO2-Steuer, die so konstruiert ist, dass private Interessen die Erlöse daraus einsammeln. Anstatt einfach eine fixe staatliche Steuer auf Kohlenstoffemissionen zu erheben und die Produzenten schmutziger Energie zu zwingen, für die von ihnen verursachte Umweltverschmutzung zu bezahlen, wird der Cap-and-Trade es einem kleinen Stamm an der Wall Street ermöglichen, sich wie Schweine zu fressen, indem er einen weiteren Rohstoffmarkt in ein System zur Erhebung privater Steuern verwandelt. Dies ist schlimmer als ein Rettungspaket: Es ermöglicht der Bank, das Geld der Steuerzahler zu vereinnahmen, bevor es überhaupt eingenommen wird.

Quelle:

Goldman Sachs — Die große Blasenmaschine

Auf diesen Punkt werden wir im nächsten Kapitel im Umweltbereich näher eingehen.

Die Umweltbewegung muss die Goldman-Sachs-Hand in diesen saftigen Markt für Emissionszertifikate kennen, der für die Finanzierung der Energiewende und den Kampf gegen den Klimawandel überhaupt nicht vorgesehen ist.

Die beste Lösung ist, wie bei der Finanzierung von Atomkraftwerken und dem Wiederaufbau des Landes nach 1945, die Verwendung einer Vollwährung (Vollgeld), bei der eine Regierung die Geldschöpfung direkt mit ihrem Finanzministerium steuert.

5) Beweise, dass die Finanzwelt verrückt geworden ist.

Dokument:Ausschnitte

Paris Match | Veröffentlicht am 11.02.2015 um 22.45 Uhr |Aktualisiert am 12.02.2015 um 13.28 Uhr

Spekulation ist das wichtigste Geschäft der Investmentbanken

…/…2009 mietete die JP Morgan Bank neun Monate lang einen Supertanker, um dort Heizöl zu lagern, wie Bloomberg damals berichtete. Was kann eine Bank mit einem dieser riesigen Öltanker tun? Um auf den Rohstoffmärkten spekulieren zu können, sind die Banken manchmal bereit, in Lagerstätten oder sogar Schiffe zu investieren. Dies ermöglicht es beispielsweise, einige Monate lang eine große Ölmenge in Erwartung steigender Preise zu halten. Auf den Rohstoffmärkten findet ein Handel statt, der in der überwiegenden Mehrheit nicht mit einer Transaktion zwischen einem Hersteller und einem Käufer zusammenhängt. Öl, Weizen oder Kaffee wechseln ihre Hände, nur um auf die Preisentwicklung zu wetten. Das Volumen kann Schwindel hervorrufen: Durch das Spiel der Spekulation wurde das Äquivalent der weltweiten Weizenproduktion im Jahr 2010 acht Mal gehandelt.

Für die Autoren des “Schwarzen Buches”führt diese Spekulation zu Preisinstabilität und kann zu schrecklichen Krisen führen. “Die Folgen sind enorm, die Spekulation mit Rohstoffen hat zu Hungersnöten geführt”, so Rousseaux. “Spekulation bringt, wenn sie vernünftig ist, Liquidität. Wenn jemand ein Risiko decken will, muss jemand anderes bereit sein, das Risiko einzugehen. Aber die Spekulation ist so groß geworden, dass sie zur wichtigsten Operation geworden ist”, betont Dominique Plihon.

Algorithmen und “Intraday”

…/…”Die Finanziers sind Menschen, die von den Kursunterschieden zwischen den verschiedenen Produkten oder zwischen den verschiedenen Finanzplätzen profitieren. Dank der Fortschritte in der Informatik arbeiten wir heute mit Lichtgeschwindigkeit. Sie sind in der Lage, die kleinsten Abweichungen mit sehr mächtigen Algorithmen zu erkennen und zu versuchen, davon zu profitieren. Sie tun dies auf dem so genannten “Intraday”, Hunderte und Tausende von Hin- und Rückflügen an einem Tag. Die Maschinen machen diese Arbeit. Manchmal ist es aufregend: Der Algorithmus ist unvollkommen, und man verliert die Kontrolle über das, was wir erschaffen haben.” Das Tempo ist so groß, dass die Banken versuchen, sich immer näher an den Marktzimmern niederzulassen, um die Latenzzeit zu verkürzen und noch mehr Geschäfte zu machen. Laut Dominique Plihon ist der Nutzen des Hochfrequenzhandels für die Wirtschaft praktisch null. “Außerdem werden 95 % der durchgeführten Transaktionen annulliert. Das ist reine Manipulation”, kritisiert Agnes Rousseaux.

…/… Für die Autoren des “Schwarzen Buches”machen die Aktivitäten der Großbanken in Steueroasen sie zu Komplizen der Steueroptimierung und -umgehung, die die Staaten so teuer zu stehen kommen. In Frankreich werden in einem senatorialen Bericht von 2012 die Einnahmeausfälle für die öffentlichen Finanzen auf 30 bis 36 Mrd. EUR geschätzt. Das ist mehr als der Verteidigungshaushalt – 31,4 Milliarden Euro.

Quelle: https://www.parismatch.com/Actu/Economie/5-signes-que-la-finance-est-devenue-folle-707236

andere Dokumentationsquellen:

https://leseconoclastes.fr/2015/06/la-deconnexion-de-leconomie-financiere/

6) Blockchain, ein Gemeingut.

Wir waren am 13. Dezember 2017 an einer Sitzung der Blockchain-Gruppe Elsass in Straßburg teilgenommen und haben einen Bericht über diese Sitzung in Teil 4 der Lebenskunst veröffentlicht. Heute Abend wurden mehrere Projekte vorgestellt.

Wir fügen hier einen Artikel hinzu, um klarzustellen, dass diese digitale Technologie die Finanzspekulationen, über die wir gerade gesprochen haben, verhindern kann. In diesem Sinne ist sie dann ein Gemeingut.

In der Präsentation der Wirtschaftsinstitution für Gemeingüter, Teil 1, haben wir darauf hingewiesen, dass Forscher bereits daran arbeiten, neue Gemeingüter im digitalen Bereich zu entwickeln.

Elinor Ostrom hat sich besonders mit neuen Allgemeingütern wie der Entwicklung von IT-Wissen, Open-Source-Software und gemeinsamem Wissen beschäftigt.

Hier sind wir wieder.

Dokument:

Die von der Hochfinanz und den Börsen eingesetzten Technologien sind meistens spezifisch für das Funktionieren der Finanzmärkte. Doch entwickeln sich neue Technologien und sind eine echte Alternative zu den Schulden und endlosen Schulden der nichtfinanziellen Wirtschaftsakteure.

Blockchain ist, wenn sie von Bürgern, Genossenschaften und Unternehmen genutzt wird, die dem Schuldengeld entgehen wollen, eine glaubwürdige und effiziente Lösung, auch wenn sie weit davon entfernt ist, eine volle Währung zu ersetzen. Ihre Arbeitsweise, ihre Designphilosophie dagegen machen sie zu einem echten Gemeinwohl.

Dokument:Quelle:

https://www.contrepoints.org/2021/03/16/393212-sajida-zouarhi-en-redonnant-le-pouvoir-au-citoyen-la-blockchain-constitue-un-bien-commun?fbclid=IwAR2jmnEPcFoKXeHCUvmfg2-1tzIB5fWl07AnX_Aivlp2iIJp3_eqXxSsfU0

Sajida Zouarhi: “Blockchain ist ein gemeinsames Gut, indem sie dem Bürger die Macht zurückgibt”

16. März 2021.

Corentin Luce sprach mit Sajida Zouarhi, einer Ingenieurin, die laut Forbes 2019 zu den 40 einflussreichsten Frauen in Frankreich gehörte.

Ein exklusives Interview mit Sajida Zouarhi von Corentin Luce.

Sajida Zouarhi begann seine Karriere als Forschungsingenieurin in Orange Labs und im Computerlabor in Grenoble. Sie gründete mehrere Blockchain-Projekte und -Plattformen und arbeitete bei Consensys, einem der führenden Unternehmen in diesem Bereich. Sie wurde auch Technologieberaterin bei Nomadic Labs, einem Forschungs- und Entwicklungszentrum des Tezos-Protokolls. Derzeit entwickelt sie ihre Bildungsplattform für die breite Öffentlichkeit: Blockchain Mentor.

Die Blockkette ermöglicht es, eine Quelle kollektiver, transparenter und unbestechlicher Wahrheit zu schaffen. Sie kann als verteiltes Transaktionsregister betrachtet werden, das von einer Gemeinschaft von Akteuren gemeinsam aktualisiert wird, ohne dass eine zentrale Behörde eingreifen oder eine Genehmigung erteilen muss.

Blockchain ist eine Design-Philosophie. Der Begriff “Technologie”ist zu restriktiv, da mit der Blockkette auch ein Paradigmenwechsel in Wirtschaft und Gesellschaft zu beobachten ist. Diese drei Dimensionen müssen verstanden werden, um den innovativen Charakter der Blockkette richtig zu verstehen.

Blockchain ermöglicht es den Menschen, ohne Vertrauen zusammenzuarbeiten. Wenn die Nutzer mit dem Dienst zufrieden sind, können sie sich entscheiden, dem Unternehmen oder Team zu vertrauen, das eine Anwendung entwickelt. Heute funktioniert das System rückwärts, wenn man einen Dienst nutzen will, muss man automatisch vertrauen und alle Bedingungen akzeptieren. Der Nutzer hat keine Wahl.

Blockchain ist eine Art, sowohl Computer als auch menschliche Systeme zu entwerfen, die eine dezentralisierte Verwaltung ermöglichen. Dies ermöglicht die Schaffung transparenterer und effektiverer Rahmen für die Zusammenarbeit, die gemeinsame Nutzung und den Werttransfer.

Das Misstrauen gegenüber einigen Institutionen und den Vermittlern ist bereits vorhanden. Immer mehr Bürger sind unzufrieden mit den zentralen Behörden, die zu mächtig oder zu gierig geworden sind. In diesem Sinne bringt die Blockkette nicht mehr Misstrauen, im Gegenteil: Sie ermöglicht es Akteuren, die sich nicht vertrauen, zusammenzuarbeiten.

Nehmen wir die Banken, in die wir unser Geld investieren: Wir sind von diesem Markt finanziell völlig ausgeschlossen. Wir wissen, dass Geld nicht schläft, die Banken lassen es arbeiten. Wo ist also das Ergebnis dieser Arbeit, zu der wir durch die Stilllegung unseres Kapitals beigetragen haben?

Der geringe Wert, den unsere Ersparnisse erzeugen, zeigt sich nur in lächerlichen Zinssätzen, die nicht einmal die Inflation ausgleichen. Man sagt uns also, dass die Bank unser Geld sichert, das stimmt, zumindest wenn alles gut läuft.

In einer Wirtschaftskrise werden sich die Banken gegenseitig schützen und sich, wenn nötig, gegen uns wenden. Heute können unsere Ersparnisse über eine bestimmte Schwelle (100 000 Euro) hinaus aufgestockt werden, um das Bankensystem zu retten, das auf einer pyramidenförmigen Dynamik beruht, die bei systemischen Verwerfungen sehr fragil ist. Die Ersparnisse der Menschen sind das Sicherheitsnetz der Banken. Solidarität in einer Richtung.

Nehmen wir zum Beispiel die Krise von 2008, den Bürgern wurde das Recht verweigert, ihre Ersparnisse von ihren Banken abzuziehen. Das bedeutet, dass wir unser Geld nicht besitzen, es sei denn, wir haben Bargeld unter seiner Matratze oder Kryptowährungen.

Blockchain bedeutet jedoch nicht den Tod der Vermittler, sondern das Signal, dass sie einen gemäßigteren Platz in der Wertschöpfungskette einnehmen müssen. Ein Platz, der wirklich den von ihnen erbrachten Dienstleistungen entspricht.

Wie begrüßt Frankreich Blockchain und Bitcoin?

Es gibt Kräfte, die in die entgegengesetzte Richtung wachsen. In Frankreich hört man viele Menschen wie Bruno Le Maire, die Verbindungen zwischen Krypto-Münzen und Terrorismus, Handel und Geldwäsche herstellen… Das ist der Sinn einer Verordnung, die heimlich erlassen wurde, um Krypto-Münzen unter dem Vorwand des Terrorismus zu regulieren.

Erstens ist dieser Zusammenhang irreführend, wenn man bedenkt, dass ein kleiner Teil der Kryptos für illegale Zwecke verwendet wird – laut Reuters weniger als 1 %.

Darüber hinaus ist die Blockkette ein großartiges Instrument zur Bekämpfung von Verbrechern, wie der kürzlich veröffentlichte Bericht von ChainAnalysis zeigt, auf den sich das FBI bei seiner Untersuchung des Angriffs auf das Kapitol vom 6. Januar 2021 gestützt hat. Ein Franzose hatte eine Bitcoin-Überweisung im Wert von 500.000 Dollar an Mitglieder der US-Ultrarechten vorgenommen, die es ermöglichte, alle beteiligten Personen aufzuspüren.

Das ist die ganze Kraft der Blockkette und in diesem Fall des Bitcoin-Protokolls. Es ist ein unfehlbares Mittel, um Geldtransaktionen zu verfolgen, und niemand kann das Register korrumpieren.

Es gibt also eine massive Fehlinformation, um die Menschen davon zu überzeugen, dass der Besitz von Bitcoin darin besteht, die Währung der Verbrecher zu besitzen. Diese Reden verlangsamen und entmutigen das Bewusstsein um den Bitcoin in Frankreich und andere Blockchain-Implementierungen.

Das ADAN und andere Akteure des Ökosystems arbeiten daran, dass Frankreich die Krypto-Aktiven nicht verpasst, wie es das Internet bereits mit dem Minitel verpasst hat. Das ist der Geist hinter dem Hashtag #3615Crypto, der sich nach den Äußerungen von Bruno Le Maire auf Twitter verbreitet hat.

Wie verhindert man Fehlinformationen über so komplexe Themen?

Es gibt mehrere Verzerrungen, aber das Wichtigste ist die Bildung. Wenn nach Angaben der Regierung 85 % der Franzosen keine Finanzbildung haben, gibt es Grund zur Angst! Bevor wir also über Bitcoin sprechen, müssen wir viele Dinge überdenken, wie die drei Hauptfunktionen der Währung: eine Rechnungseinheit, einen Handelsvermittler, eine Wertaufbewahrung.

…/… Es geht meiner Meinung nach nicht darum, mit dem Ausgeben von Energie aufzuhören, sondern vielmehr darum, sich zu fragen: Wofür wird sie verbraucht? Der Wert des Bitcoin-Protokolls für die Menschheit ist enorm. Die für sein Funktionieren erforderliche Energie wird keinesfalls verschwendet, denn ohne den Bitcoin hätten wir 2021 keine Alternative zum traditionellen staatlichen Währungssystem.

In diesem Sinne ist das Bitcoin-Protokoll ein gemeinsames Gut.

Dokumentende

7) Digitale Umweltverschmutzung

Sie bezieht sich auf alle Quellen der Umweltverschmutzung durch digitale Werkzeuge.

Sie gliedert sich in zwei Teile:

Verschmutzung durch die Herstellung von Geräten: Smartphones, Tablets, Computer, vernetzte Geräte usw.

Verschmutzung durch das Internet: Rechenzentren und andere Netzinfrastrukturen

Das Internet und ganz allgemein der digitale Sektor werden zunehmend wegen ihrer Umweltauswirkungen kritisiert. Heute sagen einige sogar, dass eine vernetzte Person der schlimmste Umweltverschmutzer ist.

Anderes Dokument:

Um sich ein Bild zu machen, hier einige Zahlen, die die ökologischen Auswirkungen der Digitalisierung im Jahr 2022 darstellen.

Ein paar alarmierende Zahlen

Laut der Studie von GreenIT.fr aus dem Jahr 2019 beträgt der globale jährliche Web-Fußabdruck 1500 Millionen Tonnen CO2-Äquivalent und 7,8 Milliarden Kubikmeter Wasser.

Ende des Dokuments

Fazit zum technologischen Umfeld einer Vollwährung

Verkaufschancen:

Wie wir gerade in mehreren Zeitungs- und Buchartikeln gezeigt haben, sind die Finanzialisierung der Wirtschaft und ihre spekulativen Auswüchse bekannt und dokumentiert. Diese Missbräuche lassen sich den Bürgern leicht erklären, und die Lösungen, um sie durch die Verwendung einer vollen Währung zu beseitigen, werden konkreter und praktischer.

Es gibt nur wenige Akteure in dieser Kasinowirtschaft, auch wenn sie sehr mächtig sind: Goldman Sachs, JP Morgan, die die Finanzblasen und die damit verbundenen Krisen organisieren. Das Ziel ist also klein und bekannt.

Die Blockchain als Technologie bietet sich an, aber sie wird auch von multinationalen und transnationalen Unternehmen genutzt, den Gründern von Großunternehmen, die sich so dem Gesetz der Wall Street und dem Appetit von Investmentfonds und Aktionären entziehen.

Wird sie zur Stützung einer Vollwährung verwendet, erhöht sich die Sicherheit von Wechseln und Wechseln während des Umlaufs und ermöglicht es, schnell Kriminelle zu finden, die ihren Betrieb missbrauchen.

Bedrohungen:

Die größte Bedrohung wurde aufgezeigt: Goldman Sachs ist überall vertreten, und seit Jahrzehnten hat die Investmentbank ihre ehemaligen Führungskräfte in Schlüsselpositionen der Weltwirtschaft platziert, wo sie vorwiegend private Zentralbanken leiten. Die Banque de France ist seit 1945 verstaatlicht, hat aber ihren Einfluss seit dem Euro und der EZB (der Europäischen Zentralbank), die von den Mitgliedstaaten der Eurozone unabhängig ist, verloren.

Die andere Bedrohung ist alltäglich: die Fortsetzung der Krise von 2006-2008 und die ständige Umstrukturierung der Unternehmen unter dem Eindruck der Tyrannei der Aktionäre. Wir haben darauf hingewiesen, dass JP Morgan seit 2013 in Europa starke Befugnisse für den Erfolg der Sparprogramme und die Rückzahlung der öffentlichen Schulden und die Privatisierung des öffentlichen Sektors, insbesondere in Frankreich, fordert. Die Rentenreform 2023 ist genau das, was diese Politik der Sparpolitik und der starken und tyrannischen politischen Macht gegen die Bürger erfordert.

Die Hochfinanz und ihr fiktives Kapital halten sich nicht an die Sozialvorschriften und die von den Gewerkschaften erzielten sozialen Errungenschaften. Sie bemüht sich daher um eine endlose Umstrukturierung dieser Unternehmen, die an eine andere Macht als ihre eigene gebunden sind. Können sie diese Kultur des Kostenkalkulationsprozesses aufgeben, um alles zu beseitigen, was die Dividendenoptimierung für die Aktionäre behindert?

Die digitale Umweltverschmutzung und ihre Auswirkungen auf den Energieverbrauch müssen ebenfalls bewertet werden, indem die Schäden durch Bildschirme und Wellen für den menschlichen Geist und Körper, Sucht, Lese- und Schreibverlust addiert werden.

Seit den 1960er Jahren waren in den USA das Fernsehen und der Konsum von Pizza vor dem Fernseher die Ursachen von Analphabetismus und Fettleibigkeit. Was kann man heute sagen, wenn Bildschirme überall und jederzeit verfügbar sind, und wenn es um Fertiggerichte geht, eine Auswahl und Verfügbarkeit zu jeder beliebigen Zeit, die man in der Vergangenheit nicht gesehen hat?

Diese Abhängigkeit von der Digitalisierung ist die Folge der vollständigen Kontrolle des Menschen durch die Führung der angelsächsischen Hochfinanzregierung. Wie können wir uns dann Bürger vorstellen, die ihre Autorität in lokalen Versammlungen als Teil ihrer politischen Tätigkeit ausüben?

Aber Vollgeld ist einfach zu bedienen und lässt keine Spekulation zu. Die Vorausschau auf die Zukunft existiert, aber in den Netzen des Lebens sind es die Projektteams und die Bürger, die in ihren politischen Institutionen versammelt sind, die über ihre Zukunft entscheiden, und Werke, die den Lebensstandard erhöhen und an zukünftige Generationen weitergegeben werden, ohne digitale Verschmutzung und mit der einzigen Leidenschaft, das Leben in Freiheit. Wir sind in einer anderen Zivilisation.

Weiterlesen