POLITIKEN VON PARIS

Politiken, die auf Wetten beruhen

 

ganze Seite

 

Die Wahlen von 2007 bereiten sich in einer Wahlkampagne vor, deren Hauptachse sich in den Wörtern „Bruch“ oder „tiefe änderung“ zusammenfaßt. Unsere Politiker und die Militanten ihrer Parteien haben den Bruch, den Graben erfaßt, der sich seit mehreren Jahrzehnten zwischen den Bürgern und ihren Vertretern errichtet hat. Das derzeitige Land bezieht sich wenig auf die Ursachen dieses Bruchs: durch Anstand stellen unsere Politiker wenig Analysen der Mißerfolge, der Zugeständnisse, der Bestechungen und des Verlustes unserer republikanischen Utopien, der Unfähigkeit, vor den französischen republikanischen Pakt funktionieren zu lassen. Sie ziehen es vor zu sprechen oder sind gezwungen, lebensfähige und annehmbare Lösungen vorzustellen. Die Politiken kritisieren, die durch die ausgehende Regierung, diese gewöhnlich benutzte Einrichtung geführt wurden, in der Vergangenheit ist nicht mehr angebracht: die Bürger davon haben marre dieser Verfahrensweisen, die zu nichts führen, da fast alle letzten Regierungen der gleichen machtlosen Politik gefolgt sind angesichts der Veränderungen der Wirtschaft und der Entwicklung der Ungleichheiten, die von die die neuen millionnaires und Milliardäre und anderem neu sind reich am politischen, wirtschaftlichen und sozialen Zynismus der schlechtesten Art organisiert wurden. Diese Tonänderung im Land wird durch die Ankunft einer neuen Politikergeneration an der höchsten Kandidatur verstärkt. Die Anwesenheit wenigstens einer Bewerberin, die wirkliche Chancen hat, Präsidentin gewählt zu werden, noch diese Erneuerung in der politischen Klasse betont und konkret an dieser Wahrnehmung teilnimmt, daß wir ein Bruch oder eine tiefe änderung in unseren politischen Sitten leben werden. Jedoch hat die Seele des Kampfes nicht gewechselt, im Gegenteil der Wahlkampf ist noch wilder und mesquin geworden. Nie hatte eine politische Partei genauso viel die Hand gehabt, die auf den Medien gestellt wurde, um die öffentliche Meinung zu belasten. Wir haben das italienische Beispiel in diesem Bereich gehabt, sind es unsere Umdrehung diese Bürgerinschrecken zu leben und sind dort die angekündigte änderung? Um diese dunkle und skandalöse Wirklichkeit zu verheimlichen hat sich ein wirkliches Glück im Wirtschaftsjahr 2007 inkrustiert: der Einbruch in Kraft der ökologistenwahrheiten, die unumgängliche Frage der Erwärmung des Planeten und die Lösung der dauerhaften Entwicklung, die diese klimatische Verstellung aufdrängt. Alle Parteien haben das Interesse dieses Wahlthemas umfaßt, das beginnt, jedes einzurichten: die Parteien und die Wähler auf der Zukunft zu bündeln, um zu versuchen, Vergessenen schnell zu machen die aufgerichtete Vergangenheit und ihre politischen Mißerfolge es von den Ungleichheiten die Vergessenen der Gesellschaft und der nützlichen Wirtschaft, diese endemische Arbeitslosigkeit, die nicht besonders fast sinkt, daß die Reform auf den Pensionen um drei Jahre den Start der ersten Stufen des Alters des Babybooms verschoben hat, der nur im Jahre 2009 beginnen wird. Ebenso ist die Versuchung wirklich und groß, diese ökologischen Wahrheiten die jeder Tag ein wenig mehr zu benutzen, durch die Fortschritte der Geowissenschaften und des Universums um die Auswirkung der Entwicklung der religiösen Macht Fanatiker in den armen Ländern und unter den Armen unserer westlichen Gesellschaften zu vermindern hauptsächlich unter der neuen Bevölkerung ausländischen Ursprungs bewiesen wurden. Dieses ökologistenthema eignet sich ebenfalls für einen Bruch für eine tiefe änderung in den politischen Argumentationen: es ist, als ob die Karten neu verteilt würden, daß es ein neues Geben gab, daß incapables von gestern sich Stärken wiedermachen konnten, um im Teil zu bleiben und vorzustellen, sich erneut es immer an derselben Tafel an derselben Stelle gewinnen zu können! Dort gibt es keine Spur des Bruchs noch der tiefen änderung, es gibt eine neue und wunderbare Wette: , weiterhin unsere Systeme zu lenken zu können, indem man sicherlich ein neues Kap gibt, aber indem man es schließlich schafft, die Stellen in den Palästen der Republik zu nehmen, daß die ausgehende Generation so lange Zeit in ihrer Macht behalten hat. Es einmal mehr schaffen, die Bürger zu überzeugen, die sie für unsere Kandidatur wählen müssen, denn zuerst, müssen wir zur höchsten Macht vor jeder Möglichkeit des Bruchs oder tiefer änderung hinsichtlich der Politiken der Vergangenheit gelangen. Die Bürger müssen zu den Urnen zum Schluß eines immer unerbittlicheren Wahlkampfes oder eines immer lächerlicheren Wahlscherzes gehen, und ekelnd, selbst wenn sie dieses Spiel von dupes nicht mehr tragen, weil nach die siegreiche politische Partei diesen Bruch oder diese änderung schaffen wird. Diese erste Wette in der chronologischen Reihenfolge der Sachen ist nicht mit Abstand der Letzte. Wir machten genug Wettbewerbe in Fahrrad und Skilanglauf und auf dem Gipfel Berge, einiges Mal auf mehr als vier tausend Meter in den Alpen zu klettern, um zu kennen, was der Geist des Wettbewerbs und des gegensätzlichen Beistands ist. Wir sind der Ansicht, daß die politische Aktion kein Wettbewerb ist, um zu wissen, welches Lager das Recht gewinnen wird, sich an der Macht zu installieren, die der Kampf für die Eroberung der Macht hat nichts, mit der Ausübung der Autorität und der Minimierung der Gewalten zu tun. In einer Organisation in Netz besteht der Kampf, um eine Macht zu erobern nicht und jene, die die gemachte Macht gewöhnlichen Armuts- und Demutswunsches ausübt und das aktive Abhören der Gruppe praktiziert, darunter er zur Last.

Die Vielfalt der politischen Programme ist am Anfang ein Reichtum für ein Land, noch ist es notwendig, daß eine Komplementarität und eine Assoziation der Mittel und der Willen sich einführen, um die Mehrzahl dieser Maßnahmen zu verwirklichen. Dies überschreitet weit die Eroberung allein der Macht, um seine eigene Politik führen zu können, die das Urteil der Urnen im besten von den zu betreibenden Politiken verwandelt haben wird. 

 

Die Wetten, die in diesem Wahlkampf von 2007 entwickelt wurden:

Wir durchqueren den politischen Raum von einem Extrem zum anderen, indem sie mit der Rechte beginnen.

An der extremen Rechte:

 

die Wette besteht darin, ihr traditionelles Gesicht zu verstecken, auf die Vorderseite der Szene die Persönlichkeit einer jüngeren Generation zu setzen, aber, die für den Gründervater arbeitet: der Bruch der Generationen ist hier nur und an endgültig sehr partiell, nicht vorhanden. Die Einflußstrategie der Wähler ist in Bruch auf der Form, aber nicht auf dem Grund: es gibt keine Benutzung des Registers der Aufregungen mehr (das Vaterland, das Konzept, die französische Identität usw.) aber es gibt Benutzung der zwei anderen Strategien: der Aufruf am Gefühl der Zugehörigkeit zur französischen Gruppe und hauptsächlich gibt es Benutzung der logischen Argumentation: die traditionellen Parteien werden ihre politischen Sitten nicht ändern, die Ungleichheiten stehen eng mit den Laxismen der Politiken auf der Einwanderung in Zusammenhang; angesichts der finanziellen Abweichungen der Globalisierung der Wirtschaft ist eine Rückkehr zu protektionistischen Maßnahmen unentbehrlich, um die Plünderung unserer Unternehmen durch die Investmentfonds und die ausländischen Versorgungsfonds zu vermeiden. Es reicht aus, das Know-How zu kaufen, das französische Zeichen und seine allgemeine Bekanntheit dann handelt es sich darum, die Fabriken und die Büros in Frankreich zu schließen, um anderswo zu geringeren Kosten zu produzieren und für es die Maximierung der so verwirklichten Profite zu beschlagnahmen. Diese Verurteilung des ultra Liberalismus wird selbstverständlich und wie immer von einer Ablehnung viszeral der kommunistischen Lösung begleitet. Gestellt behält diese national-sozialistische These, die nicht mehr wagt, ihren Namen offen zu tragen, sondern, in Geheimnis die ganze Kraft der Argumente bei, die Deutschland dazu veranlaßt haben und ein Teil Europas collaborationniste, in Krieg im Jahre 1939 gegen die kapitalistischen Länder und die kommunistischen Länder hineinzugehen, um zu versuchen, den nazistischen neuen Befehl aufzudrängen, bleibt in der politischen Debatte immer anwesend, und jede Krise schürt neue Beitritte zu diesen sektiererischen Glauben, nationalistisch, die unvermeidlich zum Krieg führen. Denn in diesen Thesen gibt es keine Stelle für ein Zugeständnis mit anderen Systemen, und noch weniger zu können die Stelle für eine Zusammenarbeit mit Organisationen in Netz, das das vollkommene umgekehrte Beispiel hinsichtlich dieser politischen Diktatur sind. Dann im Jahre 2007 sammeln diese Parteien unausweichlich neue Beitritte, da es Krise gibt. Kann man wetten, daß das ausreichen wird, um den Wahlkampf zu gewinnen? Die Sicherheit allein ist bekannt: wenn die Wahlen dieser Militanten extremer Rechte und die Wahlen Protestler der Bürger, die die Niederlage der demokratischen Parteien verursachen wollen, um sich für ihre Politiken der Vergangenheit zu rächen, wenn diese zwei Wahlen sich wieder treffen, um die extreme Rechte wählen zu lassen, dann die Stunde der Revolution durch den Zivilaufstand geläutet haben wird. Es werden die Schrecken der Straße sein, die gewiß werden von mehreren Generationen die Bedingungen zurückgehen lassen, um unsere zivilen und religiösen Machtsysteme zu verlassen und die Organisationen in Netz ins Leben zu rufen, das auf der direkten participative Demokratie und der Komplementarität zwischen den drei Eigentumsformen basiert.

Rechts: es gibt mehrere Wetten,

 

·         Die Wette des reinen und harten Liberalismus: stellt sich auf zwei Achsen vor:

o die Erhöhung der öffentlichen Ausgaben durch allmögliche Wahlversprechen. An diesem kleinen Spiel schlägt der derzeitige Kandidat an flacher Naht den ausgehenden Präsidenten, der nicht gewagt hatte, bis dort bei der letzten Wahl von 2002 zu gehen, denn es gibt dennoch die lanzinierende Lage der öffentlichen Schuld, die wirklich das Ergebnis der vergangenen Regierungspolitiken ist. Jeder Student in Verwaltung und in Wirtschaft kennt die Wachstumszyklen. Da, daß diese Partei uns diesen intellektuellen   dient erneut diese Salat: abgesehen von der Sicherheit, daß ein Tag tatsächlich es erneut ein starkes Wachstum geben wird und daß es der Zeitpunkt sein wird, um die öffentlichen Schulden abzuschöpfen, wagen diese politischen Entscheidungsträger, nicht die setzen von den Führern gestellten Politiken en face anzuschauen keine industriellen und Finanzgeschäfte: das Wachstum ist anderswo in anderen Kontinenten. Bedingungen entwickeln, um das Wachstum in Europa zu begünstigen interessiert sie nicht mehr: unsere Länder müssen verbrauchen, was anderswo produziert wird, ein Punkt ist es alles. Kann man das Wachstum auf dem Verteilungswerkzeug allein finanzieren, während von gewöhnlichem es ist die Produktionsanlagen, die den Mehrwert und also das BIP schaffen? Die Handelsspielräume nähren die neuen reich, wenn es den Preiskrieg nicht gibt und daß, um einen wettbewerbsfähigen Vorteil aufrechtzuerhalten, die Unternehmen benutzen Innovationsstrategien an der Stelle der Beherrschungsstrategien durch die Kosten, andernfalls werden die Handelsspielräume von den Erzeugern zermalmt, die nicht tragen, daß ihre Verteiler solche Bremsen mit dem Verbrauch auf ihren Märkten installieren. Jeder Student in Verwaltung, um sein Diplom es zu erhalten, wird Ihnen sagen. Ist Frankreich Meisterin in der Innovation? Der Verfall seiner Forschungsstrukturen und die Flucht der Forscher bringen eine schlagende Leugnung.

Diese Flucht vor den öffentlichen Ausgaben außer ihrem extrem gefährlichen Charakter stellt jedoch eine wesentliche Frage: sind die Führungskräfte dieser Partei offen oder auf eine diskrete Art nicht dabei, die Wette der Ausbreitung der angelsächsichen finanziellen Oligarchie zu machen, von der wir gezeigt haben, daß die Kultur auf den malthusischen Werten beruht, und deren Ziel darin besteht, die Macht der Stände zu verminen und die nationalen Wirtschaftspolitiken zu liberalisieren, um ihren Thesen konservierende ultra monétaristes und das freie Feld zu lassen, die den Schutz der reichen maximieren und die Bedrohung des Steigens der Armen in der Welt auseinandermachen sollen? Wenn die Kandidaten dieser Partei sich an einer Wahlstelle in dieser weltweiten finanziellen Oligarchie bewerben wollen, hat er nicht dort, daß schmeichelhafte Zusammenkünfte mit dem Bush-Clan in den Vereinigten Staaten man tatsächlich die Macht in Frankreich gewinnen muß, um diesen neuen Meistern der Welt wirksam zu dienen, die ihre wirtschaftliche und finanzielle Macht noch nicht verloren haben und noch nicht in Gefängnis in den USA oder hier in Europa, der Schweiz und fiskalischen Paradiesen geworfen worden sind einschließlich.(was zu den nächsten Zuteilungen eines Ministers des Innern insbesondere dazu Frankreich gehören wird).

o Das Sozialrecht und das republikanische Paktes auseinandernehmen.  Es handelt sich gut und gerne hier um einen furchtbaren Bruch in den Regeln der Republik. Das Recht wird gemacht sich, um sicherlich zu entwickeln, unter der Voraussetzung zuerst die Ursachen zu ändern, die diesen Stand des Rechts geführt haben. Diese Partei kämpft nicht, um eine Organisation in Netz ins Leben zu rufen, was weitgehend diese Aufgabe des derzeitigen Rechts zugunsten eines schützenderen Rechts noch der Bürger erklären würde. Nicht kämpft diese Partei gut, um unser System umzuwandeln, zugunsten der leitenden Klassen zu können.:Die Idee ist simplistisch, selbst wenn sie logisch ist: mehr werden die Betriebsleiter Gewinne machen, mehr müßte es Arbeitsplätze geben, und mehr müßten die Steuern in die Kassen des Staates zurückkehren. Das kapitalistische und liberale System gibt Ergebnisse nur im Rahmen der Maximierung der Profite. Ohne diese Profite geht nichts wirklich, und in Letztem sind es die Lohnempfänger, die davon die Kosten machen, muß der Stand dann, ihnen helfen, indem sie insbesondere seine öffentlichen Defizite graben. Kurz überweist das schnell auf den republikanischen Alptraum. Es ist wirklich eine logische intellektuelle Konstruktion, aber es gibt nichts hier, um die Einbildung eines Dichters zu bremsen und andere ebenso logische Konstruktionen anzusehen und gewiß mehr, die für die Bürger motivieren. Wir haben den Fehler von 1789 gezeigt, der der individuellen Eigenschaft und Verbot die Priorität eingeräumt hat die gemeinsame Eigenschaft. Solange dieser Fehler nicht in Frankreich und in den Ländern, die dem kapitalistischen wirtschaftlichen System unterbreitet wurden, der Opposition zwischen Recht individuellen Eigentums der Produktionsmittel und von Verteilung der Reichtümer und Sozialrecht eliminiert wird, hauptsächlich Recht von der Arbeit unnütz bleiben und eine Bremse an der dauerhaften Entwicklung in der Menschheit sein wird. Die Lösung, die darin besteht, von jedem Lohnempfänger einen Aktionär zu machen, ist in Frankreich besonders hypokritisch und indécente: seit 1945 hat keine Regierung die Zielsetzung in diesem Bereich des nationalen Widerstandsrates von Algier verwirklicht und das Wahlrecht der Vertreter der Lohnempfänger im Verwaltungsrat der Gesellschaft hat nicht errichtet kommerziell. Der Marshall-Plan hat es in Deutschland aufgedrängt, und die participative Verwaltung der deutschen Unternehmen muß insbesondere jeden Kandidaten leiten, bevor er Dummheiten erzählt. Ohne das kommen wir unausweichlich zu diesem Willen zurück, unsere nationalen Ersparnisse zu verstellen, um die Entwicklung der angelsächsichen finanziellen Oligarchie zu begünstigen, die sicherlich eine kleine Stelle an den französischen Führungskräften der größten finanziellen Gruppen, wenn sie es schüfen solche Sozialpolitiken bei uns anwenden zu lassen, offensichtlichem Wunder überhaupt für eine mächtige wirtschaftliche Entscheidungsträger von Manhattan oder City in London sogar machen könnte. Aber es ist eine Wette, die über ihr Dollargewicht berichten kann… wenn die französischen Lohnempfänger sich wie in der an Yale gerade ausgearbeiteten Erfahrung von Milgram der anderen Seite Hudson River verhalten….aber man darf nicht vergessen, daß all diese Territorien vor der Besiedlung zum iroquoisebund des großen Gesetzes gehörten, das vom Volk, das baut, Bund von Völkern bindet, die in Netzen und seinen importierten von Frankreich und nie verlorenen Wurzeln organisiert wurden, früher oder später Leben an neuen Bäumen des Wohlstands für alle Mitglieder ihrer politischen, wirtschaftlichen und sozialen Organisation noch einmal geben wird.

Auf der Form des Wahlkampfes: die Wette ist, daß die Beherrschung der Medien im Verkauf des Kandidaten nach den Gesetzen des kommerziellsten Marketings die entscheidende Stärke geben wird, um den Wahlkampf zu gewinnen. Wird die Wette für Volks-, daß er ist verbringt seine Zeit, gegen jeden Tag der gegner mehr als seine Vorschläge anzuführen und anzugehen, zu überzeugen, den Wähler, und nicht notgedrungen gewonnen, und er kann sich sogar gegen diese Partei umdrehen. Alles hängt ab, wenn die Wählerschaft wirklich imbécile ist, wie diese Partei es nimmt, und daß das Verhalten der Bürger in ihrer Mehrheit folgt, was sich in der Erfahrung von Milgram ereignet, das heißt, daß sie sich diesen klaren und deutlichen Instruktionen unterbreiten, dem gegner Hiebe zu geben. Im gegenteiligen Fall können die Bürger, die einige Instruktionen verfolgt und einige selben Diplome erhalten haben nicht wiedererkannt auf Lohnebene in ihrem Unternehmen oder ihrer Verwaltung, diese schöneren Bewerbers an der Diktatur würdigen und vollkommen abscheulichen Bedienungen sehr gut finden.

Links: es gibt ebenfalls viele Wetten.

 

Wir wagen, die Wette zu machen, daß die Linke diesen Bruch und diese Kulturänderung nicht schaffen wird, und daß einmal mehr sie den runden Rücken unter den Angriffen der Rechte bei ihren fiskalischen Maßnahmen machen wird und von den Kosten ihrer sozialen Maßnahmen… und daß sie sich davon die Finger beißen wird. Aber wir werden es machen, und es ist kein Familiemutterschwur, aber von französischem Dichter, Kind von Hugo, von Musset, von Mallarmé, von Baudelaire, von Rimbaud und von Verlaine, von Aragon, von Eluard, von Bretoneem und so sehr anderer Männer und Frauen, aber nicht zuviel Kind von Lamartine, denn in 1848 hat er viele Dummheiten begangen, während er die revolutionäre Macht besaß. Wir waren in einer anderen intuitiveren poetischen Schule weniger Poesie des Salons und der Wortspiele von Reimen.

Diese Wetten oder diese Nicht-Wetten sind gut in der sozialen Tradition der französischen Linke, noch muß man den politischen Mut haben, um diese zivilisierenden Maßnahmen zu unternehmen, die der dauerhaften Entwicklung dienen. Das Sagen dann es durch Verwirklichungen zu beweisen. Wagen, die tiefe änderung, die Samtrevolution zu unternehmen, die die Franzosen nie geschaffen haben (es ist wahr nur das russische Volk erfolgreich gewesen nie, eine erste echte Revolution zu machen, um sich von den Tyrannen zu befreien, aber es ist kein Protokoll, das für uns tröstet).

 

An der extremen Linke:

es gibt zuerst die Wette, die durch die kommunistische Partei unternommen wurde, den Werten der Vergangenheit treu zu bleiben, und die es nicht schafft, sich wieder in Frage zu stellen, das heißt die Priorität aufzugeben, die der gemeinsamen Eigenschaft eingeräumt wurde, um zu wagen, die gemeinsame Eigenschaft zu restaurieren und der lokalen Demokratie eine Stelle zu gewähren, die so den Mythos der Diktatur der Partei und den Zentralismus des Staates beendet. Kurz gesagt indem man schließlich annimmt, daß Marx und Engels einen schweren Fehler begangen haben, indem es das Gerät des Staates benutzen wollen, um den Kommunismus zu errichten, und indem es das Beispiel der Organisation in Netz abgelehnt hat, das sie unter ihren Augen hatten, und daß sie jedoch bewunderten, indem sie den Bund der Nationen untersuchten iroquoises, der der Verfassung der Vereinigten Staaten von Amerika als Quelle diente.

Die Bewegung alter hat mondialiste unserer Meinung nach die Begriffe seiner Wette noch nicht gestellt: reicht das liberale ultra System aus zu bekämpfen, um seine Existenz zu rechtfertigen? Wir wetten nur nicht! Es gibt dort den offensichtlichen Einfluß der gewerkschaftlichen Kreise: der französische Syndikalismus hat sich nie wirklich vom Gesetz scélérate Waldeck Rousseau von 1884 verschoben, das den politischen Raum zwischen den politischen Parteien und den Gewerkschaften geteilt hat, der diese Letzten zur professionellen Befehlsforderung nur verurteilt, ohne zu wagen, auf politischer Ebene zu intervenieren: die beherrschenden politischen Parteien gehen die immer sofortige Arbeitermitte herabzusteigende in der Straße oder daraus hervor Aufruhre zu führen, die zu nichts führen und keine Vorschlagskraft haben. Der Politiker gehört gut der leitenden Elite des Landes, und der selbe Arbeiter syndicalisé muß beginnen durch ihn zu gehorchen. Dieser Lebensstil des 19. Jahrhunderts, um zu rechtfertigen, daß er es gestern sein konnte, und noch werden wir es nicht rechtfertigen, ist nicht überhaupt aktuell, aber er bleibt anwesend und erklärt weitgehend désaffection der Gewerkschaften durch die Lohnempfänger. Wir hatten es von den Jahren 1997 an in den wenigen Sitzungen erklärt, an denen wir teilgenommen hatten: die Bewegung alter hält mondialiste eine Rede, die sich in Organisationen in Netz verwirklicht. Ist die Alternative der Organisation in Netz entwickeln zu vorausgehend, anwesend ein Risiko unverstanden zu sein, durch die politische Klasse abgelehnt zu werden? Die Wette machen auf den Werten der Säkularisierung und des wissenschaftlichen Rationalismus, der klerikalen Kultur zu bleiben und ist die geistige Entwicklung zu ignorieren, die die Entwicklung der Vertrauens- und Solidaritätsbeziehungen gewährleistet, und Träger- von Erfolgen föderierend? Wir machen die Wette nur nicht!

Im Zentrum

Die ökologistenpartei

diese Bewegung ist unserer Meinung nach zwischen zwei Wetten unentschlossen: jener außerhalb des Feldes der politischen Parteien zu bleiben, da das Gebiet der ökologie jeder politischen Aktion gemeinsam ist. Er lokalisiert sich dann als eine Bewegung référent, das fähig ist, den politischen, wirtschaftlichen und sozialen Entscheidungsträgern sein Gutachten zu geben. Die andere Möglichkeit ist eine politische Partei als die andere zu werden, das, was er in Schuldnerwirklichkeit ist, zu werden, da in Frankreich eine Bewegung einen Wortraum Bürgerin nur zum Zeitpunkt der Wahlen hauptsächlich von den Präsidentschaftswahlen erhält. Seine Aktionen betreffen die änderung Lebensstil vor Ort, und diese Erfolge machen es glaubwürdig. Um seine Bewegung zu entwickeln unserer Meinung nach muß er den Weg der Organisation in Netz benutzen, und insbesondere den Bund der verschiedenen lokalen Bewegungen erfolgreich durchzuführen, die sich durch das Land aktivieren. Diese Bewegungen in einer Organisation in Machtsystem fusionieren, das fähig ist, in einer Direktion den Gehorsam der verschiedenen lokalen Gruppen zu gewährleisten steht im Widerspruch zu den Werten dieser Bewegung. Für uns ist die Wahl klar, und der partisanes Streit, um ein System funktionieren zu lassen ökologisten innerhalb einer Partei einziger ökologist zu können interessiert uns nicht! Nichtsdestoweniger sind die Absichten einiger ökologistenführungskräfte genau dieselben wie unsere: „weniger Güter und mehr Verbindungen“ eher zu sein als zu haben (sagen wir in Poesie: „eher zu leben als zu sein“ oder „nur zu sein“, um den Unterschied zwischen einem menschlichen Wesen, das am Leben geboren geworden ist und einem menschlichen Wesen zu markieren, das am Leben nach seiner Zusammenkunft mit den Geheimnissen des Lebens wieder auflebt, ist es nicht nur eine Einzelheit), das menschliche Wesen im Herzen der Organisation zu setzen…

 

Für fileane.com

wir haben keine Wetten. Wir wissen, wo wir gehen, von wo kommen die Werte und die Normen, die Lebensstil der Kultur in Netz, das wir versuchen, in Stelle zu verschieben. Wir kennen unsere gegner, die immer für die Verstärkung unserer zivilen, militärischen und religiösen Machtsysteme kämpfen, und die immer die Völker an der liberalen ultra Hauptideologie oder an der dogmatischen und fanatisierten religiösen Ideologie sehr unterwerfen wollen, die sich als der Soldat der liberalen ultra Ideologie errichtet hat. Wir haben nicht, hier unter diesen Wahlkämpfen zu leiden und diese kriegerischen Kämpfe zu erfahren, die andere Regionen verwüsten.

Wenn wir eine Wette stellen müssen, eine Wette den französischen politischen Parteien vorzuschlagen, die in diesem Wahlkampf 2007, wäre es verpflichtet wurden, diese:

wir bitten die Kandidaten, uns auf der Entwicklung der lokalen participative Demokratie und auf der Benutzung des Subsidiaritätsprinzips zu verpflichten, in einer neuen Verfassung in einer neuen Republik einzutragender Grundsatz, notgedrungen 6. vom Namen. Diese Verpflichtung erlaubt:

Wenn all dies mysteriös und unverständlich scheint, hat der Internet-Benutzer zu seiner Verfügung den Standort fileane.comnetz. Er kann das Beispiel einer Entwicklung einer Organisation in Netz durch den  Roman „von Éleusis bis Dendérah, die verbotene Entwicklung“ lesen. Selbst wenn dieser Roman von vor zehn Jahren datiert wie praktisch nichts, sich im Sinn des Romans zu entwickeln er bleibt immer aktuell. Ah, wenn! ein Punkt wurde soeben verwirklicht! dieser Punkt betrifft den elektronischen Krieg, den die Ritter gegen das NSA führen, das am Dienst der Führungskräfte der angelsächsichen finanziellen Oligarchie ist: seit einigen Tagen wissen wir, daß die chinesische Armee fähig ist, einen Satellit zu zerstören - Spion, der über China wie beispielsweise einen Satellit des Netzes Niveau übergeht. Wie, was in unserem Roman es wenig Utopie und einen intellektuellen Einfallsreichtum, aber eher ein glühendes Verlangen gibt, nach unseren Gründen und zu leben nicht nach Befehlen eines Systems zu leben, zu können, das den Planeten zur Katastrophe führt. Die Wahl zu leben trägt keine Wette.

 

 Die europäische Verfassung und unsere Aufgabe von 1790

Kulturelle Entwicklung oder Kultur der Revolution

DAS GROSSE GESETZ DES FRIEDENS

deutsche Übersetzungen        EINGANG       Bibliothek